Die 15 qm große Installation von dem Designer Nico Ueberholz soll aufzeigen, wie Räume zusätzlich zur dreidimensionalen Gestaltung auch in der Dimension »Zeit« verändert und weiterentwickelt werden können. Dafür werden tieffrequente Herzschlagtöne mit QualityFlex-Lichteffekten aus Kalt- und Warmweiß gekoppelt. Sämtliche Bild-, Licht- und Ton-Effekte sowie eine Installation, die exakt im Rhythmus der Lichtsequenzen abläuft, werden über einen Gira-HomeServer gesteuert.