www.ueberholz.de

Lichtzeitraum Biennale Venedig.

Die Inszenierung des Lichtzeitraumes basiert auf der Idee, Licht als die schöpferische Kraft architektonischer Räume, in ihrer zeitlichen Begrenztheit und emotionalen Vielfalt, sinnlich erfahrbar zu machen. Ein Raum aus schwarzen eloxierten Metallelementen, der durch das individuelle Erlebnis des Besuchers von einem neutralen Raum zum Ort des individuellen Erlebens wird.

Die Dramaturgie des Raumes wird durch Veränderung der Lichtfarben von warm weiß bis kalt weiß, von hell bis dunkel geschrieben. Durch die symmetrisch angeordneten LED Linien erhalten die Räume unterschiedliche Dimensionen zwischen hoch und schmal, niedrig und breit und werden als solche in unterschiedlicher Weise für den Besucher erfahrbar.

Akustischen Klängen folgend orientiert sich der Besucher in Richtung des suggerierten Fensterausschnittes vom Canale Grande, der sich den wechselnden lichtinszenierten Raumvisionen anpasst. Die Dalbe dient als dreidimensionale Verbindung zwischen Bild und Raum. Realität und Vision verschmelzen. Die mit Goldkante gefassten Zettel sind Erinnerung an das Erleben im Lichtzeitraum und eine Hommage an Venedig.

Die unterschiedliche Haptik der Material-Massemodelle erweitert den Rahmen der Erlebbarkeit von Raum und Materie. Ihre geometrische Grundform geht zurück auf den Betonkubus des Bürogebäudes der Ueberholz GmbH und stellt somit eine Verbindung zwischen Raum und Architekt her.

Die Vision.

LED-Pendelleuchte GLIDE.

Detail.

Die LED-Pendelleuchte GLIDE ist eine Manufakturleuchte von Ueberholz. Die klare Formensprache orientiert sich an der Funktion der Leuchte. Sie basiert auf der klassischen Form einer T8-Röhre. GLIDE hat einen modularen Aufbau. Die Röhren sind unabhängig voneinander um 180 ° drehbar sind und ermöglichen somit eine direkte und indirekte Beleuchtung. Durch die Befestigung an 3 dünnen Drahtseilen scheint sie im Raum zu schweben.

Prospekt herunterladen