Ueberholz.

img4
img4
img4
img4
Netflix dreht auch in Wuppertal


Netflix dreht den Film „die Welle“ mitten im Ruhrgebiet und auch hier in Wuppertal. Im Designbüro Ueberholz auf den Wuppertaler Südhöhen.

Die neue Netflix Serie „Die Welle“ wurde nicht nur in Gelsenkirchen und Hagen gedreht. Nein, auch bei uns hier in Wuppertal!

Am 15.März drehte die Münchner Produktionsfirma „Rat Pack“, die auch Filme wie „Fack ju Göthe“ produzierte, Szenen für die neue Serie „die Welle“ im Designbüro Ueberholz. Und mehr als das, das Ueberholz Team konnte als Komparsen in dem Dreh mitspielen. Ein ganz besonderes Erlebnis für das Team Ueberholz.

Ueberholz ist besonders stolz darauf, die „Welle“ nach Wuppertal geholt zu haben. Das vielfach mit Designpreisen ausgezeichnete Büro des Designers Nico Ueberholz war den Locationscouts ins Auge gefallen und bekam den Zuschlag für den Dreh.

Die Story ist angelehnt an den gleichnamigen Roman von Morton Rhue 1981. Der Roman beschreibt tatsächliche Ereignisse einer amerikanischen Highschool. 2008 von Dennis Gansels erstmalig fürs Kino mit Jürgen Vogel in der Hauptrolle des Lehrers Benn Ross verfilmt. Er experimentierte mit seinen Schülern zum Thema Propaganda und Manipulation durchführt. Die Schüler sollen sich dabei wie im Dritten Reich verhalten. Diese Welle weitet sich dann über die gesamte Schule aus und zeigt den Schülern, wie leicht Menschen manipulierbar sind.

Die Netflix-Serie soll noch 2019 anlaufen

Sendetermine sind noch nicht festgelegt. Das Ueberholz Team fiebert aber schon ganz gespannt der Ausstrahlung entgegen. Am Ende dieses Jahres soll es soweit sein.




Impressum | Datenschutzerklärung